Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist
Bosch Connected Devices and Solutions

3 Beispiele zur Nachrüstung von IoT Sensorgeräten

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen die industrielle digitale Transformation meistern wird

zwei Entwickler reichen sich die Hände

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“

altchinesisches Sprichwort

Die industrielle digitale Transformation und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft:

Durch die digitale Transformation verändert sich unser Alltag und unsere Arbeitsweise. Bestehende Dienstleistungen, Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle, aber auch die Interaktion kompletter Branchen verändert sich oder wird ersetzt. In diesem Zusammenhang können IoT-Sensorgeräte Ihre "Windmühle" sein, die zu einem Wettbewerbsvorteil im "Wind der digitalen Transformation" führt.

Herausforderung der Transformation

In einer Studie von accenture* zu "Smart Production" wird ein Produktivitätswachstum von 30 % im Industriebereich durch die erste Welle der Internet of Things-Anwender erwartet. - Das klingt zunächst nach guten Nachrichten. Doch wie kann beispielsweise ein mittelständisches Unternehmen, das erst kürzlich neue Maschinen ohne eine IoT-Anbindung gekauft hat, solche Werte erzählen?

Für viele Unternehmen ist es nämlich keine Option, alle vorhandenen Maschinen durch Anlagen mit IoT-Anbindung zu ersetzen. Entweder sind die aktuellen Geräte noch voll funktionsfähig, oder die Anschaffungskosten sind zu hoch. Daher kann Ihnen die Transformation nur dann gelingen, wenn Sie mit Weitsicht und intelligentem Unternehmergeist handeln.

Durch den Einsatz von IoT-Sensorgeräten ergeben sich folgende Vorteile:

  • Condition Monitoring
  • Predictive Maintenance
  • Verbesserung der Unternehmenseffizienz
  • Transparenz der Lieferkette
  • Optimierung der Wertschöpfungskette
  • Kostensenkung in Produktion und Logistik
nachrüstbares IoT Sensorgerät in Anwendung
Nachrüstbares IoT Sensorgerät: Connected Industrial Sensor Solution (CISS)

Ist eine Nachrüstung Ihrer Anlage mit IoT-Sensorgeräten sinnvoll?

Es kann in jedem Fall die richtige Lösung für Ihr Unternehmen sein! Durch eine Nachrüstung erhält Ihr Unternehmen die Möglichkeit, eine gut funktionierende und wettbewerbsfähige IoT-Lösung in Ihrer Anlage zu implementieren. Darüber hinaus ist das Nachrüsten die einzig preiswerte Option Ihr Gesamtsystem zu vernetzen: Eine komplett neue Maschinenanlage würde mehrere Millionen kosten, während die Nachrüstung von IoT-Sensoren nur wenige hundert Euro kostet.

Heutzutage lässt sich nahezu jede Wertschöpfungskette durch das Nachrüsten von IoT-Sensorgeräten verbessern. Wir von Bosch Connected Devices and Solutions entwickeln maßgeschneiderte und kosteneffiziente Nachrüstlösungen für die verschiedensten Anwendungsbereiche unserer Kunden. Durch die Integration des Cross Domain Development Kits (XDK) oder der Connected Industrial Sensor Solution (CISS) in Ihre Arbeitsumgebung haben Sie eine kostengünstige Möglichkeit, Ihre Prozesse zu überwachen, visualisieren und optimieren.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen drei Anwendungsfälle aus dem Bereich des Internets der Dinge und der Industrie 4.0, bei denen die Nachrüstung von Sensorgeräten zu einer Verbesserung führten:

IoT in der Industrie: Verbesserte Fertigungsprozesse

Nachrüstbares IoT Sensorgerät in Anwendung
Nachrüstbares IoT Sensorgerät: Cross Domain Development Kit (XDK)

Ein Unternehmen aus Stuttgart Feuerbach stellte sich der Herausforderung, ihre Produktionsanlage effizienter zu machen. Das Ziel bestand darin, Daten von zusätzlichen Sensoren in der Produktionsumgebung zusammenzuführen, sie durch das Netzwerk zu leiten und an das bestehende Produktionsleitsystem anzubinden. Zu diesem Zweck hat Bosch Connected Devices and Solutions eine umfassende Lösung durch die Nachrüstung des Bosch XDK in deren Produktionslinie implementiert.

Dank der Sensoren des XDK können nun alle relevanten Daten der industriellen Prozesse wie beispielsweise Temperatur, pneumatischer Druck und Vibration gemessen werden. Hierfür wurde eine IoT Lösung entwickelt, die Condition Monitoring und Predictive Maintenance ermöglicht. Auf diese Weise haben die Entwickler alle Daten um Probleme frühzeitig zu erkennen, bevor sie tatsächlich auftreten. Hierdurch kann nun zum richtigen Zeitpunkt eine Maßnahme implementiert werden, die die Effizienz steigert und die Ausfallzeiten und Kosten reduziert. - Dieser Lösungsansatz ist skalierbar und kann auch in Ihrer Branche eingesetzt werden!

Möchten Sie mehr über diesen Anwendungsfall erfahren?

2. IoT in der Logistik: Sicherer Transport empfindlicher Güter

nachrüstbares iot sensorgerät tdl in anwendung
Nachrüstbares IoT Sensorgerät: Transport Data Logger (TDL)

In der Logistik ist es von entscheidender Bedeutung, dass eine Fracht sicher von A nach B transportiert wird. Insbesondere bei besonders empfindlichen Gütern, wie z.B. Gemälden, ist es wichtig, dass sie vor Umwelteinflüssen wie Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, Verkippung, Erschütterungen und Positionsschwankungen geschützt sind. Andernfalls könnten Schäden von unschätzbarem Wert entstehen und mehrere Tausend Euro kosten.

Die Galleria Nazionale di Arte Moderna e Contemporanea in Rom ist im Besitz einer der größten Sammlungen moderner und zeitgenössischer italienischer Kunst. Wenn die Kunstobjekte von dort in eine andere Kunstausstellung umziehen müssen, benötigen sie daher alle entsprechenden Sicherheitsstandards. Aus diesem Grund setzte die Galleria Nazionale einen Datenlogger ein, um den Transport des Gemäldes "Il Sole" von Pellizza da Volpedo zu überwachen.

Durch das Anbringen des Transport Data Logger’s (TDL) an die Sendung werden sämtliche Umgebungseinflüsse der Fracht aufgezeichnet, über Bluetooth übermittelt und über eine mobile Anwendung visualisiert. Somit können die Einflüsse jederzeit kontrolliert werden. Zusätzlich werden die Zeit und der Ort bestimmt, falls bestimmte Einflüsse überschritten werden.

Bei diesem Anwendungsfall wurde durch den TDL sichergestellt, dass alle Umwelteinflüsse jederzeit kontrolliert wurden. Auf diese Weise kam das Kunstwerk "Il Sole" sicher bei der geplanten Ausstellung an. Zudem konnten die Kosten im Vergleich zu den bisher eingesetzten Sensorgeräten um rund 30% gesenkt werden.

Möchten Sie mehr über Datenerfassung im Transportwesen erfahren?

IoT in der Landwirtschaft: Steigerung der Ernteerträge

reisfeld in asien

In der Landwirtschaft ist es ebenso wichtig wie in der Industrie, dass bestimmte Umwelteinflüsse unter Kontrolle gehalten werden. Ein besonderes Beispiel hierfür sind die Pilzfarmen aus Indonesien.

Um ein optimales Wachstum zu gewährleisten, benötigen die Pilze spezifische Wachstumsbedingungen, wie eine konstante hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Allerdings können diese Werte zu bestimmten Jahreszeiten in Indonesien stark schwanken und dadurch die Pilzernte gefährden. In den meisten ländlichen Gebieten verlassen sich die Landwirte ausschließlich auf deren menschliches Urteilsvermögen, um diese Bedingungen zu gewährleisten.

Vereinzelt werden Veränderungen der Umweltbedingungen nicht schnell genug erkannt. Dadurch wird der empfindliche Ernteertrag gefährdet. Dies kann im schlechtesten Fall zu teuren Schäden führen, die den Lebensunterhalt der Farmer gefährden. - Aus diesem Grunde könnte der Einsatz von programmierbaren Sensoreinheiten den Landwirten enorm weiterhelfen.

In einem gemeinsamen Projekt namens "local-for-local" haben Bosch Singapur und die University of Polytechnic die Erfassung von Live-Sensordaten mit Hilfe des Cross Domain Development Kits ermöglicht. Die gemessenen Live-Daten wurden den Landwirten über eine Online-Plattform rund um die Uhr zur Verfügung gestellt. Außerdem wurden Wässerungs- und Feedback-Tasten in die Anwendung integriert, um die Bewässerungsaktivität und den Ertrag zu dokumentieren. Zusätzlich wurde noch eine SMS-Benachrichtigungsfunktion implementiert, die bei Überschreitung der Umweltbedingungen warnt. Durch diese Maßnahmen konnte sichergestellt werden, dass der Pilzzüchter Waren mit gesteigerter Qualität produziert und seinen Ertrag sogar maximieren konnte.

Schauen Sie sich diesen Anwendungsfall an, um mehr über den Einsatz des XDK‘s in der Landwirtschaft zu erfahren.

Ein Blick in die Zukunft des Internets der Dinge

Zusätzlich zu den drei genannten Use Cases, gibt es noch viele weitere interessante Anwendungsfälle nachrüstbarer IoT-Sensorlösungen. Dazu gehören beispielsweise die Raumtemperaturregelung in Bürogebäuden, die Do-it-yourself Smart Home Variante, die Bekämpfung der Cyberkriminalität mit Hilfe von IoT und vieles mehr. Laut Gartner* werden bis 2020 mehr als die Hälfte aller großen Geschäftsprozesse mit dem Internet der Dinge vernetzt sein. - Vernetzen auch Sie sich jetzt!

Wollen Sie Teil dieser Entwicklung sein? Beginnen Sie noch heute mit der Nachrüstung Ihres Unternehmens! Wir von Bosch Connected Devices and Solutions unterstützen Sie gerne als Ihr IoT-Experte.

Teile diese Seite auf

email icon

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns

Bosch Connected Devices and Solutions GmbH
E-Mail