Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist
Bosch Connected Devices and Solutions

So werden Sie zum IOTA Experten

XDK2MAM als Schnittstelle zwischen XDK & IOTA zur sicheren Datenübertragung

zwei Entwickler reichen sich die Hände

"Eine Sache, die noch fehlt aber bald entwickelt wird, ist seriöses elektronisches Geld. Eine Methode, mit der Sie im Internet Geld von A nach B überweisen können, ohne dass A B oder B A kennt. Und das können Sie bekommen, ohne zu wissen, wer ich bin. Derartiges wird sich im Internet entwickeln."

Milton Friedman (1999)

Kryptowährungen im Aufbruch

Das obige Zitat des Ökonomen und Nobelpreisträgers Friedman stammt aus dem Jahr 1999, als das Internet selbst noch in den Anfängen steckte. Heute, 19 Jahre später im Jahr 2018, ist es umso beeindruckender, dass er damit völlig Recht hatte: Immer mehr Kryptowährungen und unterschiedliche Arten von Distributed Ledger Technologien (DLT) entstehen. Neben der populärsten Blockhain und Kryptowährung Bitcoin gibt es auch andere ambitionierte Technologien .

In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen IOTA und die möglichen Einsatzfelder mittels XDK vor.

Was ist IOTA? - Worin besteht der Unterschied zur Blockchain-Technologie?

Um zu verstehen, was IOTA eigentlich ist, sollte man zunächst ausschließen, was es nicht ist. Im Gegensatz zu Bitcoin verwendet IOTA keine Blockchain-Technologie und benötigt daher auch keine "Miner". Miner sind Computer im Netzwerk, die dafür bezahlt werden, die Sicherheit der Blockchain zu gewährleisten. IOTA basiert auf einem Directed Acyclic Graph (DAG), Tangle gennant, bei dem die Miner durch einen bislang noch zentralen Koordinator ersetzt werden. Dadurch fallen keine Transaktionsgebühren an.

Während die Blockchain langsamer wird und mehr Ressourcen benötigt, je größer das Netzwerk wird, verhält sich ein DAG genau umgekehrt. Der Einsatz der innovativen IOTA Tangle-Technologie führt zu einer höheren Skalierbarkeit und wird bei mehr Aktivität schneller und sicherer, so die Gründer.* Zudem gehen diese davon aus, dass IOTA ausreichend Transaktionsmöglichkeit und eine Datenübertragungsschicht für das Internet der Dinge bietet.

Um mehr Informationen darüber zu erhalten, wie IOTA im Detail funktioniert, besuchen Sie die Frequently Asked Questions auf der IOTA-Website.

Was ist IOTA?

IOTA Data Marketplace

Bis 2020 wird die Anzahl der vernetzten Geräte noch weiter zunehmen und enorme Datenmengen erzeugen. Derzeit sind diese Daten meist in der Kontrolle von wenigen Einheiten und für die breite Masse nicht verfügbar. Aus diesem Grund können neue Anwendungsfälle oder Geschäftsfelder nicht von jedermann entwickelt werden. In einer Zeit in der Daten immer wichtiger werden, stellt IOTA mit ihrem Data Marketplace ein potentielles Gegenstück zum Status Quo dar.

Der IOTA-Marktplatz ist ein Beispiel für einen dezentralen Datenmarktplatz, der darauf abzielt, bestimmte Daten für jeden Teilnehmer zur Verfügung zu stellen. Die Daten werden in Echtzeit von vernetzten Sensorgeräten wie dem Bosch XDK erfasst und veräußert. Darüber hinaus ermöglicht der Data Marketplace den sicheren Verkauf und Zugriff auf aktive Datenströme. Als Benutzer des Data Marketplace haben Sie somit entweder die Möglichkeit, MAM (Masked Authenticated Messaging) verschlüsselte Daten zu kaufen oder zu verkaufen.

Was MAM eigentlich ist, wird im Folgenden noch genauer erklärt. Zunächst wollen wir jedoch die Rolle des Bosch XDK im IOTA Ecosytem erklären.

Das Bosch XDK als "Schweizer Taschenmesser für IoT"

Das Bosch XDK (Cross Domain Development Kit) ist ein programmierbares Sensorgerät und eine Prototyping-Plattform für nahezu jeden denkbaren Anwendungsfall des Internets der Dinge. Darüber hinaus lässt es sich auch als leistungsstarke Sensor Node Lösung einsetzen. Es kombiniert modernste MEMS-Sensorik, WiFi, BLE, SD und gebrauchsfertige Softwarepakete.

Das XDK wurde dafür entwickelt, dass es von Personen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen genutzt werden kann. Das Informationsmaterial ist für alle Nutzer kostenlos. Daher bietet das XDK die Grundlage um Ihr persönliches IoT Projekt zu verwirklichen. Oder einfach ausgedrückt: Mit dem Bosch XDK können spezifische Echtzeitdaten gesammelt und über den IOTA Data Marketplace verkauft werden.

Bosch Connected Devices and Solutions präsentiert das XDK

XDK2MAM stellt die Schnittstelle zwischen Bosch XDK und IOTA her

Wie bereits oben erwähnt, bietet der IOTA Data Marketplace die Möglichkeit, via MAM (Masked Authenticated Messaging) verschlüsselte Daten zu kaufen und zu verkaufen. Bisher gab es noch keinen Open-Source-Code zur Verknüpfung von Bosch XDK und IOTA. Die XDK2MAM-Mitglieder, bestehend aus den Gründern Daniele de Michele und Alejandro Elustondo sowie Daniel Trauth als Berater der RWTH Aachen, haben sich daher das Ziel gesetzt, diesen Open Source Code der IOTA-Community kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit XDK2MAM erstellten Sie eine simple und gut dokumentierte Lösung, die auch für Laien verständlich ist. Hierdurch kann das Bosch XDK über HTTP, MQTT oder BLE mit dem IOTA Tangle verbunden werden.

Wenn Sie also daran interessiert sind, am IOTA Data Marketplace als Datenverkäufer teilzunehmen, kommen Sie an XDK2MAM nicht vorbei: Wir von Bosch Connected Devices and Solutions sind begeistert von diesem ambitionierten Projekt und freuen uns, mit unserem Cross Domain Development Kit und der XDK Workbench dazu beizutragen.

Masked Authenticated Messaging ermöglicht es, Daten über einen sicheren, verschlüsselten Kanal Peer-to-Peer zu übertragen. Somit können Datenabonnenten der Quelle und der Integrität von Daten vertrauen, selbst wenn die Identität der Quelle verschleiert wird.

Was ist XDK2MAM?

Data Marketplace: Potenzielle XDK Anwendungsfälle

Die Zukunft der Welt wird noch weiter von Daten geprägt werden. Die Dinge, die uns umgeben werden hierbei durch den Einsatz von vernetzten Geräten miteinander verbunden und dadurch intelligenter. Dies wird zu völlig neuen Geschäftsfeldern führen. Drei potenzielle Anwendungsfälle der Zukunft eines Data Marketplace könnten beispielsweise sein:

  • Ein Unternehmen beschließt, seine Maschinen zu vermieten und misst die exakte Nutzungsdauer der Maschine durch einen Kunden und stellt sie entsprechend mit einer Kryptowährung in Rechnung.
  • Das XDK überprüft, ob eine Maschine unter ordnungsgemäßen Bedingungen arbeitet und richtet dafür Datentransaktionen auf der DLT ein, so dass sowohl der Betreiber als auch der Lieferant Einsicht haben.
  • Das XDK wird für ein Audit-Trail verwendet. Wenn Daten unter bestimmten Bedingungen sicher übermittelt werden müssen, kann das XDK dies überwachen. Durch DLT wird ein papierloser Datensatz erstellt, dem alle Beteiligten folgen können.

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass nahezu jeder Anwendungsfall realisierbar ist, bei dem das Bosch XDK Sensordaten misst und es potenzielle Käufer für diese Daten gibt. Die Symbiose aus Bosch XDK und unterschiedlichen Distributed Ledger Technologien bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren eigenen Use Case oder Ihr eigenes Geschäftsmodell zu realisieren.

Haben Sie weitere potenzielle Anwendungsfälle eines Data Marketplace im Sinn? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen über unsere sozialen Netzwerke aus!

Anmerkung: Bosch ist mit zahlreichen Unternehmen im Kontakt, die sich mit Blockchain und verwandten Distributed Ledger Technologien beschäftigen, darunter auch der IOTA Foundation. Das gilt aber wie gesagt auch für viele weitere Ansätze, die wir untersuchen und bewerten – und natürlich auf Praxistauglichkeit prüfen. Letztlich geht es darum Mechanismen zu erforschen, die das Vertrauen und die Sicherheit im Internet der Dinge sicherstellen. Dazu gehören unter anderem auch einfache, kostengünstige und zugleich sichere Bezahlvorgänge und Verträge zwischen Maschinen. Bosch ist Mitglied der „Trusted IoT Alliance“ und des „Hyperledger-Projekts“. Weitere Kooperationen in diesem Bereich sind geplant.

Starten Sie jetzt Ihr eigenes IoT-Projekt! - Vielen Dank fürs Lesen.

Möchten Sie der Erste sein, der in Zukunft alle Neuigkeiten zum Bosch XDK erfährt? Dann abonnieren Sie jetzt unseren IoT-Newsletter.

Teile diese Seite auf

email icon

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns

Bosch Connected Devices and Solutions GmbH
E-Mail