Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist
Bosch Connected Devices and Solutions

Food Tracker

Monitoring vom Acker bis zum Teller mit dem Bosch XDK

Einführung und Herausforderung

drei Lastwagen, die während des Sonnenuntergangs auf einer Autobahn fahren

Wenn Sie in den Supermarkt oder in ein Restaurant gehen, legen Sie Ihre Gesundheit und Ihr Vertrauen in die Hände vieler unbekannter Menschen. Der Landwirt, die Transportunternehmen, die Verarbeitungsbetriebe, die Lebensmittelkontrolleure und viele mehr. Die Art und Weise, wie diese Parteien Ihre Gesundheit schützen, ist völlig altmodisch: Der Transportwagen hat eventuell ein Thermometer. Die Aufbereitungsanlage verfügt über erprobte Verfahren, die sich in der Vergangenheit bewährt haben. Lebensmittelkontrolleure könnten alle hundert oder tausend Artikel testen, die durch die Linie gehen. Trotz allem hat dieses System Probleme. Was, wenn ein Arbeiter seinen Job nicht richtig macht? Was ist, wenn der Transporter auf der Straße zusammenbricht? Was passiert, wenn ein Inspektor eine defekte oder gefährliche Charge übersieht? - Es muss einen besseren Weg geben.

Ansatz

Lebensmittel

Takeru Kogawa erkannte eine Lösung beim Betrachten des aktuellen Systems. Das Internet der Dinge ermöglicht Lösungen des 21. Jahrhunderts für jeden Teil unseres Lebens. Dazu gehört auch die Verbesserung der Lebensmittelsicherheit. Statt eines Top-down-Ansatzes in der Lebensmittelversorgungskette verwendet er einen Bottom-up-Ansatz mit intelligenten Sensoren. Diese messen exakt die Bedingungen jedes einzelnen Schritts und können so den Verbrauchern Produkte von höchster Qualität garantieren.

Stellen Sie sich die Logistikkette wie einen menschlichen Körper vor: Straßen und Eisenbahnen bilden die Venen und Arterien. Züge und Lastwagen sind die Blutzellen, die Nahrung und Nährstoffe zu den Organen transportieren. Dennoch benutzt der menschliche Körper nicht das Gehirn, um Infektionen aufzuspüren. Stattdessen sind Zellen überall im Körper ständig auf der Hut, um das gesamte System am Laufen zu halten.

Kogawa wählte hierbei das Bosch Cross Domain Development Kit (XDK), um sein Projekt zu realisieren. Das XDK kann man sich hierbei als "weißen Blutkörperchen" der Nahrungskette vorstellen. Es enthält eine hochentwickelte Reihe von Sensoren zur Erfassung einer Vielzahl von Daten. Dabei ist es klein und vielseitig genug, um jede Sendung im Auge zu behalten und frühzeitig zu warnen, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert.

Use Case

Der XDK Food Tracker funktioniert folgendermaßen: Das XDK wird mit einer Batterie und einer SD-Karte kombiniert, um Daten über Lebensmittelzustände zu speichern. Optional können Daten über Bluetooth, WLAN oder eine zusätzliche Mobilfunkverbindung ständig in die Cloud hochgeladen werden. Jedes XDK wird, je nach Ware, einer Palette oder einem Einzelpaket zugeordnet, basierend auf dem jeweiligen Frachtschlüssel des Artikels.

Bei diesem Projekt kommt die gesamte Palette der Sensoren im XDK zum Einsatz. Der integrierte Temperatursensor sorgt dafür, dass die Sendungen nicht zu heiß oder zu kalt werden. Der Feuchtesensor sorgt dafür, dass die Bedingungen nicht zu feucht sind. Der Beschleunigungssensor und das Gyroskop kontrollieren den korrekten und schonenden Umgang mit der Ware.

In einem Pilotprojekt wird der XDK Food Tracker in einem Coffee Shop eingesetzt. Kunden können mit dem Tracker interagieren und detaillierte Informationen über die zu verkaufenden Artikel erhalten. Als nächsten Schritt ist geplant, den Einsatz des Trackers auf andere Bereiche der Vertriebskette auszudehnen. Kogawa plant auch die Integration in anderen Industriebereichen, in denen die Lagerbedingungen wichtig sind, wie z.B. bei Kunstwerken und Antiquitäten.

Die Rolle von Bosch Connected Devices and Solutions

Als innovatives Unternehmen kann Bosch Connected Devices and Solutions (BCDS) auf umfangreiche Erfahrungen mit Sensoren und Softwarelösungen zurückgreifen. Partner wie Bosch Sensortec und Akustica demonstrieren den Mehrwert, indem sie innovative Ideen mit niedrigen Markteintrittsbarrieren kombinieren.

Das Bosch Cross Domain Development Kit (XDK) bietet eine skalierbare all-in-one Hardware-Plattform mit gebrauchsfertiger Software. Es ist keine Komponentenauswahl, Hardwareauswahl, Hardwaremontage oder Bereitstellung eines Echtzeitbetriebssystems erforderlich. Die Treiber für alle Systemkomponenten sind enthalten.

Zusätzlich bietet BCDS die XDK Workbench an. Diese Entwicklungsplattform kann kostenlos heruntergeladen werden. Beispielapplikationen und eine User-Community sind im Paket enthalten.

Das XDK ist ideal für das aktuelle Projekt geeignet. Es bietet eine leistungsstarke Reihe von Sensoren und Anschlussmöglichkeiten in einem winzigen, kostengünstigen Gehäuse. Kurz gesagt, das XDK ist praktisch alles, was ein Food Tracker braucht, um zu funktionieren.

Lösungsansatz und Vorteile

Containerhafen

Die USDA schätzte, dass es in einem einzigen Jahr über 96 Milliarden Pfund verdorbene Nahrung gibt. Dabei können einige Lebensmittel sehr teuer in der Herstellung sein: Trüffel, Wagyu-Rindfleisch und andere Gourmetartikel. Vor allem bei solchen Nahrungsmitteln möchte man nicht, dass sie verderben.

Der XDK Food Tracker ergänzt die aktuellen Top-Down-Lebensmittelkontrollen um einen Bottom-Up-Ansatz. Dadurch können die Lieferanten jederzeit die exakten Bedingungen für die jeweilige Sendung ermitteln.

Diese bahnbrechende neue Idee hat das Potenzial, die Logistikbranche zu revolutionieren. Lieferanten können Rückrufaktionen - oder im schlimmsten Fall, Skandale verunreinigter Lebensmittel - reduzieren, bevor sie überhaupt auftreten. Sie können Fehlerquellen leichter erkennen und den Lieferprozess verbessern.

Jedoch kann der XDK Food Tracker mehr als nur von Lebensmitteln profitieren. Unersetzliche Gegenstände wie Kunstwerke und historische Gegenstände könnten unter genauen Bedingungen aufbewahrt werden. Auch Präzisionsgeräte könnten gesteuert werden. Restaurants könnten ein Gütesiegel - oder sogar detaillierte Trackingdaten - an prominenter Stelle anbringen, um zu beweisen, dass ihnen die Gesundheit ihrer Kunden am Herzen liegt.

Fazit

Die ineffizienten und ungenauen aktuellen Verfallsdaten als auch die Sendungsverfolgung könnten deutlich verbessert werden. Durch den XDK Food Tracker werden die Bedingungen aller Sendungen ständig überprüft. - Von der Lösung profitieren alle.

Die Verbraucher profitieren von erhöhter Sicherheit und Transparenz. Unternehmen profitieren, indem sie den Verderb der Lebensmittel reduzieren und zusätzlich deren Informationen über die Logistikkette verbessern.

Diese Lösung kann mit handelsüblicher Bosch-Hardware kostengünstig realisiert werden. Die hochwertigen Sensoren im Bosch XDK machen dein Einsatz von zusätzliche Teilen nahezu überflüssig.

Mit den Open-Source-Tools und der vollen Unterstützung von Bosch Connected Devices and Solutions ist die Einrichtung der Software einfach.

Wir von BCDS sind mit unserer IoT-Erfahrung der richtige Partner für sensorbasierte IoT-Projekte. Wir erhöhen Komfort, Sicherheit und Produktivität, indem wir neue Geschäftsmodelle für globale Märkte ermöglichen und so alle Bereiche Ihres Lebens verbessern.

Teile diese Seite auf

download icon

Food Tracker (EN)

Farm-to-Fork Monitoring mit dem Bosch XDK

email icon

Kontaktieren Sie uns

Bosch Connected Devices and Solutions GmbH
E-Mail